Von Gummibärchen und anderen Tieren

Dass Veganer und Vegetarier weder Fleisch noch Fisch essen ist wohl jedem bekannt. Nicht jeder weiß jedoch, dass jede Menge vermeintlich fleischfreier Lebens- oder Genussmittel tatsächlich auch auf tierischen Produkten basieren. So sind beispielsweise Gummibärchen aus Schweinegelatine für Veganer tabu. Worauf ich aber heute hinaus möchte ist viel weitreichender als der bloße Verzicht auf Produkte tierischer Herkunft. Ich möchte einmal einen wenig beachteten Punkt ins Bewusstsein rufen, welcher erklärt, warum der Verzehr von Tieren und deren Bestandteilen in unserer Gesellschaft so fest verwurzelt ist.

Dazu nehme man eine beliebige Tüte Gummibärchen und eine Tüte Bio-Dinkelkekse für Kinder. Man betrachte nun einmal genau, was man oder frau da seinem kleinen Kinde zu essen gibt: süße, kleine Bärchen, Schafe, Hühner, Kühe, Papageien u. s. w. und so fort. Ich bin weiß Gott kein Ernährungsguru und ich beanspruche auch nicht für mich, perfekt zu sein. Auch ich habe solche Kekse und Gummibärchen selbst schon verzehrt. Ich möchte lediglich zum Nachdenken anregen, was diese süßen Naschereien im Unterbewusstsein unserer Kinder speichern können: Tiere sind zum Essen da.

Sicher ist es nicht leicht, immer an alles zu denken und alle Menschen, Tiere und Pflanzen gleichermaßen zu achten und wertzuschätzen. Dabei handelt es sich einfach um einen Prozess, ein sich ent-wickeln aus Liebe zum Leben an sich. Nichts geht so einfach von heute auf morgen. Aber dem Wunsch, die Tiere zu lieben und zu schätzen folgen irgendwann unweigerlich Taten.

Also isst mein kleiner Sohn nicht nur keine Dinkelkekse in Tierform, nein, wir haben es uns zur Gewohnheit gemacht, alle Menschen und alle Tiere, die wir auf unserem Weg treffen, zu grüßen. Wir begrüßen die Hühner und Kühe auf dem Weg zum Einkaufen, aber auch die Pferde auf der Koppel. Wir begrüßen beim Spazierengehen alle Menschen, die uns begegnen. Das interessante an dieser schönen Gewohnheit aber ist, wesentlich mehr Tiere als Menschen grüßen zurück. In diesem Sinne entbiete ich euch einen Gruß und wünsche euch einen zauberhaften Tag!

Eure Jedida

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *