Über diese Website

Über Finicella

Silviana und ich stammen aus einer Familie von Bücherwürmern. So ist unser leiblicher Vater von Beruf Buchbinder und obwohl wir nicht bei ihm aufgewachsen sind, teilen wir seine Liebe zum geschriebenen Wort. Das Schreiben und Erzählen von Geschichten liegt uns sozusagen im Blut.

Auch unser Stiefvater Nummer 1 war ein begeisterter Geschichtenerzähler. Später bekamen wir dann einen zweiten Stiefvater. Wir begannen noch mehr und noch öfter, vor allem des Nachts, zu lesen. Wir lasen bei Mondlicht und unter der Decke. Oft las ich auch im Schulunterricht unter der Bank oder auf dem Schulweg beim Laufen. Es war durchaus nicht immer leicht, heimlich zu lesen und so begann Silviana eines Tages selbst zu erzählen. Ihre Geschichten entwickelten sich stets während des Erzählens. Nächtelang begeisterte sie mich mit ihren Phantasiegeschichten und manchmal, wenn wir ungestört waren, durfte ich auch tagsüber ihren Einfällen lauschen. Unsere liebste Lieblingsgeschichte aber war die von Finicella, einem Mädchen in unserem Alter. Sie war unsere treueste Freundin und begleitete uns viele Jahre unserer Kindheit und Jugend.

Als Kind hatte ich unglaublich viele Ideen für Bücher, welche ich alle schreiben wollte. Silviana und ich sind jedoch die ältesten von 5 Geschwistern und so passierten in unserem Leben stets so viele Dinge, dass wenig Zeit zum Schreiben blieb. Von unserem Stiefvater und unserem Stiefgroßvater ernteten wir für unser Geschriebenes zudem nur Schelte. Für das, was wir schrieben, wurden wir gedemütigt und bestraft. Und so schrieben wir nicht nur immer seltener, sondern auch nur noch heimlich.

Die Jahre gingen ins Land und lange hatten wir nicht an Finicella gedacht. Unsere Begeisterung fürs Vorlesen und Erzählen aber war ungebrochen. Hatten wir erst unseren Geschwistern vorgelesen, so waren es später unsere Kinder, die wir mit Geschichten begeisterten.

2009 fing ich wieder an, zu schreiben. Einiges brachte ich zu Papier, aber größtenteils fehlte mir die Muße und oft auch die Inspiration.

Als wir dann diese Website planten und einen Namen suchten, stellte sich urplötzlich die wundervolle Erinnerung an unsere Freundin Finicella ein und so war innerhalb von Minuten der Name dieser Seite geboren. Diese Seite ist die Plattform, auf welcher wir unsere Kreativität ausdrücken und mit euch teilen wollen. Wir möchten euch anspornen, gemeinsam mit uns das Licht eurer Einzigartigkeit auf unserer wunderschönen Erde leuchten zu lassen. Wir wollen euch ermutigen, eure  Kreativität zu leben und zu genießen. Kreativ zu sein ist ein Geburtsrecht und nichts und niemand sollte euch davon abhalten.

Als wir einmal mit der Website angefangen hatten, entwickelte sich der Rest quasi von alleine. Ideen wurden geboren und Muße fand sich und Inspiration und Begeisterung gesellten sich dazu.

Liebe Freunde, wir wünschen euch, dass ihr den für euch richtigen Weg in diesem Leben findet und dass ihr ihn mit Freude beschreiten könnt. Und wir laden euch nochmals ein, mit uns gemeinsam zu leuchten.

Wenn jeder von uns sein Licht leuchten lässt, dann wird es auf unserer Erde immer schöner und freundlicher werden. Und darum: leuchtet! Leuchtet, so hell ihr könnt!

In Liebe,

eure Jedida

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *