Dinge, die wir nicht sehen wollen und unsere Augen

Auge

Wenn wir die Welt als einen bedrohlichen Ort wahrnehmen, in welchen wir z. B. keine Kinder hineingebären wollen, wo wir uns kaum trauen zu atmen, wenn frisch ge(chem)trailt wurde und wo wir ständig Angst haben, wovor auch immer, dann kann das dazu führen, dass unsere Augen nicht mehr sehen (wollen).

Louise L. Hay und andere Autoren haben schon viel zu diesen Themen herausgefunden. Hier noch einmal zur Erinnerung ein Auszug aus „Heile deinen Körper“ zu dieser Thematik:

                                        Kurzsichtigkeit: Angst vor der Zukunft

                                        Weitsichtigkeit: Angst vor der Gegenwart

Weiterlesen

Go und No-Go in Sachen Brille

Auge

Im Prinzip habe ich nichts gegen Brillen. Brillen sind durchaus vorzeigbare modische Accesoires, in vielen Farben erhältlich, oft schick oder mit teuren Markennamen versehen und manch einem verleihen Brillen sogar einen intellektuellen Touch.

Unter diesem Aspekt war Brille tragen auch kein Thema für mich. Aber es gab einfach ein paar Sachen, die wirklich genervt haben:

Weiterlesen

Über 1 Jahr ohne Brille

Auge

Liebe Freunde!

am 18.08.14 war es soweit  – auf meinem Weg zu einem Leben ohne Brille hatte ich nun 1 ganzes Jahr auch ohne Brille erfolgreich durchlebt. Hatte ich am 18.08.2013 frühmorgens noch wie gewohnt Brille getragen, so fiel am Nachmittag desselben Tages die spontane Entscheidung, die Brille ersatzlos wegzulassen. 5 Monate lang trug ich daraufhin weder Brille, noch Kontaktlinsen. Wie es mir damit ergangen ist und wie es mit meinem Experiment weiter geht – lest selbst. 

Weiterlesen

Ohne Kontaktlinsen zum Tantra-Seminar

Auge

Was ich aber noch weniger mag ist es, dass die Kontaktlinsen, obwohl ich so selten welche trage, nach ca. 3 Stunden anfangen, zu drücken. Nicht so toll bei langen Autofahrten.

Und heute war ich mit meiner Mutter zwecks Brillenkauf für sie – beim Optiker – und siehe da: Brillen auf meiner Nase mag ich noch viel, viel, viel weniger.

Das Gute ist, ich bin ein Gewohnheitstier und im Moment habe ich mich an das Sehen ohne Hilfsmittel gewöhnt. Will heißen, den Aufwand zu betreiben, mir eine neue Brille/Kontaktlinsen ausmessen zu lassen, ist für mich anstrengender als einfach mit dem passiven bzw. aktiven Augentraining weiter zu machen.

So, das musste mal gesagt werden bei allem positiven Denken. 🙂

Weiterlesen

Mit dem Zug nach Paris und zurück-ohne Sehhilfe

Auge

Seht ihr den lebendigen Rucksack auf meinem Rücken? Das ist mein kleiner Sohn. Da ruhen wir uns grad während einer Tagestour durch die Straßen von Paris auf einer Kirchentreppe aus. Unsere Tagestouren waren ausschließlich kilometerlange Fußmärsche ohne Kinderwagen, nur mit dem Ergo Baby Carrier. Von daher braucht es hin und wieder einen kurzen Boxenstopp. Das Laufen war teilweise mehr als anstrengend, aber dafür haben wir wirklich kaum eine schöne Ecke von Paris ausgelassen.

Weiterlesen

Sehtraining ohne Stress und Langeweile – geht das überhaupt?

Auge

Ihr kennt das sicher. Egal wie viele Augenübungen ihr schon ausprobiert habt, irgendwann hängt euch das ganze Üben zum Hals heraus. Schon der Gedanke an Augenübungen macht euch leicht wütend und Lust darauf habt ihr gleich gar nicht. Zusätzlich lässt der Erfolg schon so lange auf sich warten oder stellt sich so schleichend ein, dass ihr schon fast nicht mehr daran glaubt.

Wenn es erst einmal so weit gekommen ist, dann rate ich euch aus eigener Erfahrung, eure Augenübungen erst einmal auszusetzen und es stattdessen mit etwas spielerischem Training zu versuchen.

Weiterlesen

Termin beim Heilpraktiker – Leben ohne Brille

Auge

Am 25.06.14, also vor 1 Monat, hatte ich wegen einiger gesundheitlicher Themen einen Termin bei meiner Heilpraktikerin, welche gleichzeitig anerkannte Sehtrainerin ist.

Ich fragte zum Termin nach, wie der derzeitige Stand meines „Augen-Themas“ ist. Schließlich haben sich meine Dioptrienwerte trotz des Ablegens der Brille und dem damit verbundenen aktiven und passiven Augentraining nunmehr seit einem halben Jahr nicht weiter verbessert. 

Weiterlesen

Zwischenbericht zu meinen Erfahrungen auf dem Weg zu einem Leben ohne Brille

Auge

Liebe Freunde,

hier ein kurzer Zwischenbericht zu meinen Erfahrungen auf dem Weg zu einem Leben ohne Brille.

Wer meinen Bericht verfolgt hat, der weiß, dass ich durch das bloße, ersatzlose Ablegen der Brille die schnellsten und durchgreifendsten Erfolge in Sachen Sehverbesserung erzielt habe.

Meine Augen haben sich nämlich innhalb von ca. 4 Monaten von anfangs -4,75 und -4,5 auf grandiose -2,75 und -2,5 Dioptrien verbessert. Wow, das war toll! Ist es immer noch, aber seither ist nicht viel passiert.

Stagnation herrscht vor. 

Weiterlesen

Aktueller Stand des Selbstversuchs Leben ohne Brille

Auge

Meine Dioptrienwerte stagnieren derzeit. Rechts habe ich im Moment -2,75 Dioptrien und links -2,5 Dioptrien. Kein schlechter Stand, wenn man sich auf meine Anfangswerte besinnt (rechts -4,75 und links -4,5 Dioptrien)!

Ich könnte mir also, wenn ich das wollte, eine Übergangsbrille anfertigen lassen. Allerdings werde ich das aus folgendem Grund nicht tun: Momentan trage ich die Kontaktlinsen nur zum Autofahren und da ich nicht jeden Tag Auto fahre, trage ich nur etwa alle 3 – 4 Tage mal Kontaktlinsen. Ansonsten erlebe ich meinen Alltag weiterhin ohne Sehhilfe. D.h. beim Putzen oder Einkaufen muss ich recht nah an alles herangehen. Aber da ich so meine Augen wenigstens passiv trainiere, ist das für mich in Ordnung. 

Weiterlesen

Der erste Test – hat sich meine Kurzsichtigkeit wirklich verbessert?

Auge

Ich hatte also beschlossen, meine Augen testen zu lassen. Zugegebenermaßen machte mir der bevorstehende Test große Angst. Was, wenn ich mir die Verbesserungen nur eingebildet hatte? Was, wenn ich mich einfach an meine Umgebung gewöhnt hatte und nur aufgrund meiner verbesserten Gesamtwahrnehmung besser klar kam?

Würde ich alles hinwerfen, wenn es absolut keine Verbesserung gab?

Weiterlesen