Tagträumen – oder wie Finicella mir geholfen hat, meine Hellsicht wieder zu entdecken

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich verstärkt mit Engelbüchern, Engelorakelkarten, Meditationen und verschlinge alles, was mir dazu in die Hände kommt. Nach vielen Übungen, Reinigungen und Chakrameditationen war ich ein wenig enttäuscht, dass meine Hellsicht so gar nicht in Gang kommen wollte oder zumindest nicht so, wie ich es erwartet hatte. Einige meiner Freunde „sehen“ Dinge vor ihrem inneren Auge so wie einen Film ablaufen und das sogar mehrdimensional, andere sehen die Farben der Aura eines Menschen.

 Wie immer, wenn sich eine Blockade bemerkbar macht, spreche ich mit meiner innig geliebten Zwillingsflamme über meine Gedanken und Gefühle zu diesem Thema. Dabei kamen wir im Gespräch auf unsere gemeinsame Kindheit zu sprechen und wir erinnerten uns an die Geschichten, die wir uns immer erzählten. Nachdem mal wieder eines der unzähligen Bücherverbote über uns ergangen war, begann ich meiner Schwester Geschichten zu erzählen, die über Tage, Wochen oder sogar Monate andauerten. Ich dachte gar nicht darüber nach, die Geschichte erzählte sich über mich als Sprachrohr quasi ganz von selbst. Natürlich stiegen dann vor meinem inneren Auge auch immer lebhafte Bilder auf. Klack! Das war’s! Auf einmal wusste ich, wie ich meine Hellsicht wieder zurück erobern

Weiterlesen