Verbindlichkeiten in der freien Liebe – Wünsche und Ansprüche

freie-Liebe-TN text

Ja, was wünsche ich mir in der freien Liebe, welche Art von Verbindlichkeit darf die alte Form des Besitzdenkens ablösen?

Worte wie Kommunikation, Anteilnehmen, Anteilhaben, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein fallen mir da auf Anhieb ein. Gibt’s ja alles schon? Ja, das stimmt. Dennoch wünsche ich mir eine Anpassung dieser Qualitäten auf das, was heute für mich relevant ist, eine viel feinsinnigere Wahrnehmung von emotionalen Verantwortlichkeiten.

Weiterlesen

Verbindlichkeiten in der freien Liebe

freie-Liebe-TN text

„Er gehört zu mir, wie mein Name an der Tür…“ trällerte schon fröhlich Marianne Rosenberg vor vielen Jahren. Ja, das war sie, die Qualität der Beziehungen und Bindungen, die Menschen eingegangen sind. Vom offensichtlichen Besitzdenken: „Sie ist mein“ oder „Sie gehört mir“ haben wir es immerhin schon zu der verbal abgeschwächten Form: „Sie gehört zu mir.“ geschafft.

Die althergebrachten Ansichten, dass eine Frau dem Manne nach der Eheschliessung gehöre und er über all ihre Angelegenheiten bestimmen könne, sind zumindest in unserem Kulturkreis weitgehend aufgelöst. Geblieben ist die Sehnsucht, sich dazugehörig zu fühlen. Nun, auch heute gibt es noch Besitzansprüche in Beziehungen, die zu Eifersucht und Verboten führen wie in etwa: „Ich will nicht, dass du dich mit der und der Person triffst oder mit ihr redest.“ Von körperlichen Begegnungen jedweder Couleur mal ganz zu schweigen.

Wie also kann heute die Liebe in Freiheit gelebt werden? Ohne Einschränkungen und dennoch rücksichtsvoll. Ohne althergebrachte Verbindlichkeiten und dennoch verantwortungsbewusst?

Weiterlesen

Workshop – Brüste, dein Tor zur Weiblichkeit

Hallo ihr lieben Frauen,

habt Ihr Lust auf einen Workshop in Sachen „Liebe deine Brüste und erwecke ihr volles Potential“? Wenn ja, dann seid dabei bei Silvianas und Jedidas Tages-Workshop für Frauen. Die Weiblichen Brüste liegen uns besonders am Herzen, denn sie sind nicht nur im Bereich des Herzchakras gelegen, sondern es gibt

auch interessante Verbindungen zwischen Brüsten und verschiedenen Partnerschaftsthemen. Wir haben jede Menge spannende Übungen und natürlich einen schönen Rahmen für das Ganze vorbereitet und freuen uns auf alle, die dabei sein können. 

Für Fragen zum Workshop könnt ihr Silviana natürlich gerne anschreiben. E-Mail:
Silviana@finicella.de
Vielleicht erinnert ihr euch ja auch noch an Jedidas Youtubeclip zur Thematik:
https://www.youtube.com/watch?v=MSCtbcqVJm0

Wir freuen uns auf euch,
Eure Jedida und Silviana

Brüste – dein Tor zur Weiblichkeit

Weiterlesen

MET, FET… was geht noch? Und wieder einmal klopfen…

Hin und wieder bearbeiten wir mit Hilfe von MET einige Themen, die uns gerade beschäftigen. Wir kamen im Laufe des Klopfens auf unsere Großmütter und dass wir noch sehr viele ihrer Lasten tragen.

Wenn man sich mit Familienstellen nach Hellinger beschäftigt, lernt man, die Lasten an z.B. die Omas zurück zugeben. Leider funktioniert das nicht immer, oder es kommt das Gefühl auf, dass man diese Lasten nicht abgeben kann oder darf. Oft handelt es sich um dunkle Familiengeheimnisse, Schmerz, Wut, Verzweiflung, Ohnmacht… Was auch immer. Auf jeden Fall wurde in der jeweiligen Thematik kein Frieden gefunden, keine Vergebung, weder sich selbst noch dem Verursacher gegenüber und so übertragen sich die Themen von einer Generation auf die nächste.

Wenn also die Möglichkeit nicht fruchtet, es an die Grossmütter zurück zu geben, dann versuche doch mal, es an eine höhere Macht zu übergeben und dies dann auch zu klopfen. Ist vielleicht ein ungewöhnlicher Ansatz, aber die Not – sie macht erfinderisch.

Link zum Video

Alles Liebe für euch,

Silviana und Jedida

Weiterlesen

Heute schon geklopft?

Zum Mitmachen!

Hier zeigt Dir Silviana ganz langsam und zum Mitmachen am Beispiel von Unterleibsschmerzen, wie man durch die Klopftechnik Erleichterung für alltägliche Probleme erfahren kann. Durch ein genaues Hineinspüren können so Schicht um Schicht darunter liegende Muster und Glaubenssätze hervorgeholt und aufgelöst werden. Dabei sind die Ansätze und Formulierungen so individuell wie jeder einzelne Mensch selbst.
Weiterlesen

Fantasiereise mit Chakren

Diese Fantasiereise mit heilsamen Klängen beinhaltet eine Chakrenreinigung. Die Meditationsreise richtet sich zwar vorwiegend an Frauen, kann aber auch von Männern angewandt werden. Die heilenden Schwingungen der Bergkristall-Klangschale, die Silviana dabei anschlägt, unterstützen die energetische Reinigung enorm. Ihr werdet es spüren.

Viel Freude mit dieser Meditation wünschen euch

Silviana und Jedida

Musik und Gesang: Thomas Ring, Tantriker und Schamane

Weiterlesen

Meditation und Ritual Vom Mädchen zur Frau

Heute mal ein Beitrag nur für Mädchen, Innere Mädchen und Frauen.

Ihr lieben Frauen und Mädchen, wie steht es mit euch? Wenn ihr zurückdenkt, an die Zeit, als ihr noch junge Mädchen wart, wurdet ihr damals liebevoll und mit Respekt und Würde eingeweiht in das Leben einer Frau? Falls ja, dann dürft ihr euch glücklich schätzen, denn das ist durchaus keine Selbstverständlichkeit heutzutage. Jedida erwägt ein paar Gedanken zur Thematik und stellt euch die neue Meditation „Ritual zur Einweihung eines Mädchens in das Leben einer Frau“ vor. Link:

Meditationsreise – Rituelle Einweihung vom Mädchen zur Frau

dies ist eine teils geführte, teils freie Meditationsreise zur Einweihung ins Frau-sein, so dies eurem Leben nicht zufriedenstellend erfolgt ist oder noch vor euch liegt.

Die wundervolle musikalische Untermalung hat Thomas Ring extra für diese Meditation komponiert.

Wir wünschen euch ein wundervolles Ritual und eine kraftvolle Entfaltung eurer Weiblichkeit und eurer weiblichen Ur-Kraft.

Alles Liebe für euch,

Silviana und Jedida

Stimme/Text: Jedida A. Hennig

Musik und Schnitt: Thomas Ring

Weiterlesen

Ein (Fast-)Supervollmond am 09.09.14

VOLLMOND und VOLLMONDRITUAL
Liebe Freunde,

denkt dran, in der Nacht von Montag, dem 08.09., zu Dienstag, dem 09.09.14, haben wir wieder Vollmond. Und zwar genau 03:39 Uhr MESZ am 09.09.14. 

Es ist zwar kein „richtiger“ Supervollmond mehr, zumal dieser Begriff ohnehin nicht astronomischer Herkunft ist, aber es ist wieder mal ein guter Zeitpunkt für ein kleines Vollmond-Ritual, welches da wäre:

  1. Besinne dich auf alles, was du loslassen möchtest. Wenn du magst, bringe dies zu Papier und verbrenne es danach.

  1. Wenn du Edelsteine hast, dann freuen sich die meisten ebenfalls über ein Vollmondbad. Besonders gut tut der Vollmond z. B. dem Milchopal, dem Mondstein (sowieso), dem Malachit, dem Schlangenjaspis und dem Alabaster (Selenit). Malachit genießt sein Vollmondbad am liebsten im trockenen Kräuterbad, z. B. aus Gewürzen wie Oregano, aber auch andere getrocknete Gartenkräuter eignen sich.

Weiterlesen